Das Institut zur Erforschung regionaler Strukturen in Zeiten der Digitalisierung - VOM GLOBALEN ZU IRGENDEINEM DORF - untersucht die Rahmenbedingungen dörflichen Seins im Zeitalter moderner Technologien. Weltweite negative Ereignisse wie antidemokratische Tendenzen, Kriege, Überbevölkerung, Hunger, Migration sowie unfairer Handel und Klimawandel sind aktuelle Fragestellungen sowohl in Österreich als auch in Europa. Das Institut sieht innovative Lösungsansätze in der Stärkung regionaler Strukturen und erforscht zeitgenössische Modelle zu diesen komplexen Zusammenhängen.